Leitbild und pädagogische Ausrichtung


Kindheit = Abenteuerzeit

Lebensfroh erobern wir im Miteinander die Welt mit allen Sinnen.

"Wir nehmen dich mit deiner Persönlichkeit wertschätzend an. Wir dürfen dich begleiten, stärken, fördern und führen auf einem Teil deines Lebensweges.
In gegenseitigem Geben und Nehmen und der Erziehungspartnerschaft mit deinen Eltern, entdecken wir mit Spaß und Freude die Vielfalt des Lebens und des Lernens."

  • Wir sind ein Regelkindergarten, der sich schrittweise (in Projekten, Zeiten für Besuche in anderen Gruppen, Mischung der Kinder im Garten, Sammelgruppe von 15-17 Uhr, ...) nach innen und außen (feste Besuchszeiten im Seniorenwohnheim, Anwesenheit bei gemeindlichen Festen, Ausflüge in die nähere Umgebung - Spielplätze, Kirche ...) öffnet.
  • Wir sehen Kinder als starke, individuelle Persönlichkeiten mit eigenen Kompetenzen, die offen und neugierig die Wunder der Welt entdecken wollen.
  • Wir begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung durch einfühlsame Zuwendung und reflektierende Beobachtung. Dabei unterstützen und fördern wir sie nach ihren individuellen Bedürfnissen.
  • Wir möchten mit den Kindern unsere Umwelt erkunden, neue Situationen kennenlernen und diese miteinander meistern. Dies bedarf der gemeinsamen Entwicklung und Einhaltung von Regeln und eine achtsame und vorsichtige Handhabe der Situation und der beteiligten Menschen.
  • Im Spatzennest ist uns ein respektvoller Umgang untereinander und eine angebrachte Umsicht insbesondere mit Kleineren und Schwächeren wichtig.
  • Es ist von Bedeutung, dass sich jedes Kind im Lernumfeld des Spatzennestes geborgen und verstanden fühlt und sich so zu einem selbstbewussten und selbständigen Menschen entwickeln kann. Besonderen Wert legen wir auf die interkulturelle Vielfalt und deren Gewinn für die soziale Gemeinschaft im Spatzennest.
  • Wir möchten das Bewusstsein für Nachhaltigkeit bei Kindern fördern. Es geht darum, dass wir Menschen uns so verhalten sollen, dass alle Menschen auf der Erde gut leben können und die Erde auch für unsere Kinder und Enkelkinder noch lebenswert ist.

Beispiele, die schon Kinder lernen können:

  • Nimm Rücksicht auf andere Menschen
  • Werfe keinen Müll in die Landschaft.
  • Achte und schütze die Tiere und Pflanzen vor deiner Haustür
  • Fahre Fahrrad oder gehe zu Fuß, statt dich mit dem Auto bringen zu lassen
  • Kaufe nur das, was du wirklich brauchst und was lange hält
  • Beurteile einen Menschen nicht nach seinem Äußeren

Das alles geschieht mit einem gewissen Grad an Freiheit, an Mitbestimmung und Herzenswärme. Mit Spiel, Spaß und Abenteuer und ausreichend Zeit, um glücklich zu sein. So stellen Niederlagen, Fehler oder Konflikte kein weiteres Problem dar, sondern sind eine Stufe die wir gemeinsam, durch eigenständige Lösungsversuche, auf der Treppe des Lebens nach oben wandern werden.